Angebote zu "Chemnitz" (7 Treffer)

Kategorien

Shops

Fahrzeugspuren in Chemnitz.
39,30 € *
ggf. zzgl. Versand

Frieder Bach vereint kraftfahrzeug-technische Erfahrung und Erzähltalent in seiner Person. Im Teil 1 der Reihe Fahrzeugspuren tauchen bereits viele Namen von Chemnitzer Direktoren, Firmenchefs und Handwerkern auf, die im Motorsport aktiv waren. Im Teil 2 sieht man Fahrzeuge deren Erbauer, oft hobbymäßige Bastler, nach diesen Fahrzeugen dann Rennmaschinen bauten und oft auch selbst fuhren. Im abschließenden Teil 3 stellt der Autor mehr als 400 Rennfahrer mit Text und mehr als 1500 Abbildungen vor. Die Begeisterung der Menschen brachte den Motorsport in dieser Form hervor, für den Chemnitz auch in seiner Zeit als "Karl-Marx-Stadt" ein besonderes Zentrum war. Einerseits als "nichtolympischer Sportbetrieb", andererseits als eine Art "Untergrund-Handwerksszene", die in der Zeit des Staatsmonopols deutlich machte, dass in der Wiege des deutschen Fahrzeugbaues die Familienbetriebe zwar unterdrückt, beschädigt und behindert, nicht aber beseitigt werden konnten. Frieder Bach gelingt mit dem Buch eine Erinnerung an mehrere Rennfahrer-Generationen und darüber hinaus eine Hommage an den Familienbetrieb, der Existenzsicherung, technologische Kreativität und Liebe zum Beruf vereinigt, und heute zum Teil im Oldtimerbereich weiterlebt.

Anbieter: buecher
Stand: 13.08.2020
Zum Angebot
Fahrzeugspuren in Chemnitz. Tl.3
38,90 € *
ggf. zzgl. Versand

Frieder Bach vereint kraftfahrzeug-technische Erfahrung und Erzähltalent in seiner Person. Im Teil 1 der Reihe Fahrzeugspuren tauchen bereits viele Namen von Chemnitzer Direktoren, Firmenchefs und Handwerkern auf, die im Motorsport aktiv waren. Im Teil 2 sieht man Fahrzeuge deren Erbauer, oft hobbymäßige Bastler, nach diesen Fahrzeugen dann Rennmaschinen bauten und oft auch selbst fuhren. Im abschließenden Teil 3 stellt der Autor mehr als 400 Rennfahrer mit Text und mehr als 1500 Abbildungen vor. Die Begeisterung der Menschen brachte den Motorsport in dieser Form hervor, für den Chemnitz auch in seiner Zeit als "Karl-Marx-Stadt" ein besonderes Zentrum war. Einerseits als "nichtolympischer Sportbetrieb", andererseits als eine Art "Untergrund-Handwerksszene", die in der Zeit des Staatsmonopols deutlich machte, dass in der Wiege des deutschen Fahrzeugbaues die Familienbetriebe zwar unterdrückt, beschädigt und behindert, nicht aber beseitigt werden konnten. Frieder Bach gelingt mit dem Buch eine Erinnerung an mehrere Rennfahrer-Generationen und darüber hinaus eine Hommage an den Familienbetrieb, der Existenzsicherung, technologische Kreativität und Liebe zum Beruf vereinigt, und heute zum Teil im Oldtimerbereich weiterlebt.

Anbieter: Dodax
Stand: 13.08.2020
Zum Angebot
Fahrzeugspuren in Chemnitz.
53,90 CHF *
ggf. zzgl. Versand

Frieder Bach vereint kraftfahrzeug-technische Erfahrung und Erzähltalent in seiner Person. Im Teil 1 der Reihe Fahrzeugspuren tauchen bereits viele Namen von Chemnitzer Direktoren, Firmenchefs und Handwerkern auf, die im Motorsport aktiv waren. Im Teil 2 sieht man Fahrzeuge deren Erbauer, oft hobbymässige Bastler, nach diesen Fahrzeugen dann Rennmaschinen bauten und oft auch selbst fuhren. Im abschliessenden Teil 3 stellt der Autor mehr als 400 Rennfahrer mit Text und mehr als 1500 Abbildungen vor. Die Begeisterung der Menschen brachte den Motorsport in dieser Form hervor, für den Chemnitz auch in seiner Zeit als »Karl-Marx-Stadt« ein besonderes Zentrum war. Einerseits als »nicht olympischer Sportbetrieb«, andererseits als eine Art »Untergrund-Handwerksszene«, die in der Zeit des Staatsmonopols deutlich machte, dass in der Wiege des deutschen Fahrzeugbaues die Familienbetriebe zwar unterdrückt, beschädigt und behindert, nicht aber beseitigt werden konnten. Frieder Bach gelingt mit dem Buch eine Erinnerung an mehrere Rennfahrer-Generationen und darüber hinaus eine Hommage an den Familienbetrieb, der Existenzsicherung, technologische Kreativität und Liebe zum Beruf vereinigt, und heute zum Teil im Oldtimerbereich weiterlebt.

Anbieter: Orell Fuessli CH
Stand: 13.08.2020
Zum Angebot
Musikgeschichte zwischen Ost- und Westeuropa
48,90 CHF *
ggf. zzgl. Versand

Die Kulturgeschichte der Region im Grenzgebiet zwischen West- und Osteuropa ist in den vergangenen 200 Jahren von einem zunehmenden Nationalismus geprägt und in vielen Fällen deformiert worden. Vor allem die Zeit der Blockbildung nach dem 2. Weltkrieg hat eine sachliche wissenschaftliche Aufarbeitung dieses Bereiches stark behindert. Die Musikgeschichte ist in dieser Hinsicht besonders betroffen, weil in Deutschland und östlichen Nachbarstaaten die Musik stets eine besondere Rolle der nationalen Identitätsfindung bildete. An zwei konkreten Themengebieten, dem Bereich Symphonik und dem Bereich der Musiksammlungen sind auf der Tagung in Chemnitz 1995 Beiträge erarbeitet worden, die eine sachliche Auseinandersetzung mit dieser Thematik angehen. In 60 Beiträgen sird ein breites Kaleidoskop reicher Kulturbeziehungen sichtbar, die in diesem Ausmass und in dieser Beleuchtung selten zur Darstellung gelangen.

Anbieter: Orell Fuessli CH
Stand: 13.08.2020
Zum Angebot
Fahrzeugspuren in Chemnitz.
40,00 € *
ggf. zzgl. Versand

Frieder Bach vereint kraftfahrzeug-technische Erfahrung und Erzähltalent in seiner Person. Im Teil 1 der Reihe Fahrzeugspuren tauchen bereits viele Namen von Chemnitzer Direktoren, Firmenchefs und Handwerkern auf, die im Motorsport aktiv waren. Im Teil 2 sieht man Fahrzeuge deren Erbauer, oft hobbymäßige Bastler, nach diesen Fahrzeugen dann Rennmaschinen bauten und oft auch selbst fuhren. Im abschließenden Teil 3 stellt der Autor mehr als 400 Rennfahrer mit Text und mehr als 1500 Abbildungen vor. Die Begeisterung der Menschen brachte den Motorsport in dieser Form hervor, für den Chemnitz auch in seiner Zeit als »Karl-Marx-Stadt« ein besonderes Zentrum war. Einerseits als »nicht olympischer Sportbetrieb«, andererseits als eine Art »Untergrund-Handwerksszene«, die in der Zeit des Staatsmonopols deutlich machte, dass in der Wiege des deutschen Fahrzeugbaues die Familienbetriebe zwar unterdrückt, beschädigt und behindert, nicht aber beseitigt werden konnten. Frieder Bach gelingt mit dem Buch eine Erinnerung an mehrere Rennfahrer-Generationen und darüber hinaus eine Hommage an den Familienbetrieb, der Existenzsicherung, technologische Kreativität und Liebe zum Beruf vereinigt, und heute zum Teil im Oldtimerbereich weiterlebt.

Anbieter: Thalia AT
Stand: 13.08.2020
Zum Angebot
Musikgeschichte zwischen Ost- und Westeuropa
33,50 € *
ggf. zzgl. Versand

Die Kulturgeschichte der Region im Grenzgebiet zwischen West- und Osteuropa ist in den vergangenen 200 Jahren von einem zunehmenden Nationalismus geprägt und in vielen Fällen deformiert worden. Vor allem die Zeit der Blockbildung nach dem 2. Weltkrieg hat eine sachliche wissenschaftliche Aufarbeitung dieses Bereiches stark behindert. Die Musikgeschichte ist in dieser Hinsicht besonders betroffen, weil in Deutschland und östlichen Nachbarstaaten die Musik stets eine besondere Rolle der nationalen Identitätsfindung bildete. An zwei konkreten Themengebieten, dem Bereich Symphonik und dem Bereich der Musiksammlungen sind auf der Tagung in Chemnitz 1995 Beiträge erarbeitet worden, die eine sachliche Auseinandersetzung mit dieser Thematik angehen. In 60 Beiträgen sird ein breites Kaleidoskop reicher Kulturbeziehungen sichtbar, die in diesem Ausmaß und in dieser Beleuchtung selten zur Darstellung gelangen.

Anbieter: Thalia AT
Stand: 13.08.2020
Zum Angebot