Angebote zu "Normal" (94 Treffer)

Kategorien

Shops

Normal bin ich nicht behindert!
19,50 € *
ggf. zzgl. Versand

Normal bin ich nicht behindert! ab 19.5 € als Taschenbuch: Wirklichkeitskonstruktionen bei Menschen die behindert werden. Unterschiede die Welten machen. 4. Auflage. Aus dem Bereich: Bücher, Wissenschaft, Pädagogik,

Anbieter: hugendubel
Stand: 04.12.2020
Zum Angebot
Niko von Glasows ALLES WIRD GUT (DVD)
14,99 € *
zzgl. 6,00 € Versand

Alle Schauspieler sind behindert, besonders die guten., sagt Niko von Glasow, der einzige kurzarmige Regisseur Deutschlands, und castet 14 Profis und Laien, Behinderte und Nicht-Behinderte für ein Theaterstück. Der Film "Niko von Glasows ALLES WIRD GUT" dokumentiert diesen nervenaufreibenden, dabei aber sehr bewegenden und äußerst lustigen Probenprozess. In dem Theaterstück, das von Null auf mit dem Team erarbeitet wird, geht es um Menschen mit den unterschiedlichsten "besonderen Bedürfnissen", die es wagen wollen bei einer Castingshow aufzutreten. So unterschiedlich sie sind, sind sie sich doch in Einem gleich: in ihrem Wunsch nach Anerkennung. Aus versicherungstechnischen Gründen werden sie in einen abseitsgelegenen Raum gebracht. Gemeinsam wartet man also, man beäugt sich, zerfleischt sich, unterstützt sich und verliebt sich. Zu dieser bunten Truppe stoßen aus diversen Gründen auch ein paar Nicht-Behinderte, und es wird bald nur allzu deutlich: Nur weil sie keine sichtbaren Defekte haben, heißt das noch lange nicht, dass sie normal sind ...Bonusmaterial:- Das Theaterstück ALLES WIRD GUT- Interview mit Niko von GlasowDarsteller:Annika Reinicke, Christina Zajber, Jana Zöll, Manon Wetzel, Mirco Monshausen, Nico Randel, Oliver Grice

Anbieter: Expert Technomarkt
Stand: 04.12.2020
Zum Angebot
Normal bin ich nicht behindert!
19,50 € *
ggf. zzgl. Versand

Sonderpädagogisches Handeln bestand in den letzten Jahrzehnten im Wesentlichen darin, Menschen mit Behinderungen so weit wie nur irgend möglich an die Wirklichkeit heranzuführen, die von Nichtbehinderten als real gegeben vorausgesetzt wurde und zu der Menschen aufgrund ihrer Behinderung nur einen reduzierten Zugang haben konnten. "Teilhabe an unserer Gesellschaft und unserer Kultur" war erklärtes Ziel sonderpädagogischer Bemühungen. Dieses Buch versucht einen anderen Weg: Aus einer konstruktivistischen Perspektive heraus wird gezeigt, daß Menschen die unterschiedlichsten Vorstellungen über Wirklichkeit konstruieren, und daß diese unter anderem beeinflußt sein können durch vorliegende Beeinträchtigungen. Auszüge aus Interviews ermöglichen erste Zugänge zu einem besseren Verstehen anderer Vorstellungen von Wirklichkeit.

Anbieter: buecher
Stand: 04.12.2020
Zum Angebot
Normal bin ich nicht behindert!
20,10 € *
ggf. zzgl. Versand

Sonderpädagogisches Handeln bestand in den letzten Jahrzehnten im Wesentlichen darin, Menschen mit Behinderungen so weit wie nur irgend möglich an die Wirklichkeit heranzuführen, die von Nichtbehinderten als real gegeben vorausgesetzt wurde und zu der Menschen aufgrund ihrer Behinderung nur einen reduzierten Zugang haben konnten. "Teilhabe an unserer Gesellschaft und unserer Kultur" war erklärtes Ziel sonderpädagogischer Bemühungen. Dieses Buch versucht einen anderen Weg: Aus einer konstruktivistischen Perspektive heraus wird gezeigt, daß Menschen die unterschiedlichsten Vorstellungen über Wirklichkeit konstruieren, und daß diese unter anderem beeinflußt sein können durch vorliegende Beeinträchtigungen. Auszüge aus Interviews ermöglichen erste Zugänge zu einem besseren Verstehen anderer Vorstellungen von Wirklichkeit.

Anbieter: buecher
Stand: 04.12.2020
Zum Angebot
FLORADIX mit Eisen Lösung zum Einnehmen
7,49 € *
zzgl. 3,00 € Versand

Gebrauchsinformationen Anwendungsgebiete Eisenmangel, zur Vorbeugung, z.B. in Schwangerschaft und Stillzeit Wirkstoffe 15 ml Sirup enth.: Eisen(II)-D-gluconat-x-Wasser 105,5-116,09 mg Eisen(II)-Ion 12,26 mg Warnhinweise Was sollten Sie beachten? Der Urin kann verfärbt werden. Vorsicht bei Allergie gegen Eisenhydroxidsucrose! Vorsicht bei Allergie gegen Ascorbinsäure (Vitamin C)! Vorsicht bei Allergie gegen Gewürze, wie z.B. Anis, Beifuss, Dill, Fenchel, Karotte, Koriander, Kümmel, Paprika, Petersilie, Sellerie und Tomaten! Vorsicht bei Allergie gegen Karotte, Ginseng und Efeu! Vorsicht bei Allergie gegen Korbblütler (lateinischer Name = Kompositen), z.B. Arnika, Ringelblume, Schafgarbe, Sonnenhut und Kamille! Vorsicht bei Allergie gegen Hefe! Vorsicht bei Überempfindlichkeit gegen einen der arzneilich wirksamen oder sonstigen Bestandteile! Vorsicht bei einer Unverträglichkeit gegenüber Fructose (Fruchtzucker). Wenn Sie eine Diabetes-Diät einhalten müssen, sollten Sie den Zuckergehalt berücksichtigen. Vorsicht bei einer Unverträglichkeit gegenüber Glucose und Fructose. Wenn Sie eine Diabetes-Diät einhalten müssen, sollten Sie den Zuckergehalt berücksichtigen. Es kann Arzneimittel geben, mit denen Wechselwirkungen auftreten. Sie sollten deswegen generell vor der Behandlung mit einem neuen Arzneimittel jedes andere, das Sie bereits anwenden, dem Arzt oder Apotheker angeben. Das gilt auch für Arzneimittel, die Sie selbst kaufen, nur gelegentlich anwenden oder deren Anwendung schon einige Zeit zurückliegt. Kaffee, Cola-Getränke, Mate-Tee sowie grüner und schwarzer Tee sollen während der Behandlung mit dem Medikament vermieden werden. Milch und Milchprodukte (Quark, Joghurt, Käse), ebenso Mineralwasser, mit Kalzium angereicherte Getränke und Mineralstoffpräparate, sind innerhalb von 2 Stunden vor und 4 Stunden nach der Einnahme zu meiden. Weitere Pflichtinformationen Zu Risiken und Nebenwirkungen lesen Sie die Packungsbeilage und fragen Sie Ihren Arzt oder Apotheker! Hinweise: Der Verkäufer behält sich vor, eine pharmazeutische Kontrolle durch unsere Apotheker über die bestellte Menge des Medikamentes durchzuführen. Hierbei kann es zu Kürzungen bei Ihrer Bestellung zu diesem Produkt kommen. Der Rechnungsbetrag wird dann automatisch angepasst. Anwendungsempfehlung Dosierung Allgemeine Dosierungsempfehlung: Einzeldosis Gesamtdosis Personenkreis Zeitpunkt 15 ml 2-mal täglich Kinder von 6-10 Jahren morgens und abends, vor der Mahlzeit (ca. 30 Minuten) 15 ml 3-mal täglich Kinder ab 10 Jahren und Erwachsene morgens, mittags und abends, vor der Mahlzeit (ca. 30 Minuten)Alternativ: Einzeldosis Gesamtdosis Personenkreis Zeitpunkt 22,5 ml 2-mal täglich Kinder ab 10 Jahren und Erwachsene morgens und abends, vor der Mahlzeit (ca. 30 Minuten) Dosierhilfe: Dem Arzneimittel liegt für eine korrekte Dosierung ein Messbehältnis bei. Anwendungshinweise Die Gesamtdosis sollte nicht ohne Rücksprache mit einem Arzt oder Apotheker überschritten werden. Art der Anwendung? Nehmen Sie das Arzneimittel ein. Die Einnahme erfolgt am besten gekühlt. Vor Gebrauch schütteln. Dauer der Anwendung? Die Anwendungsdauer richtet sich nach der Art der Beschwerden und/oder dem Verlauf der Erkrankung. Sie sollte deshalb in Absprache mit Ihrem Arzt festgelegt werden. Überdosierung? Es kann zu einer Vielzahl von Überdosierungserscheinungen kommen, unter anderem zu Übelkeit, blutigem Erbrechen, Magenbeschwerden, Durchfall, Schläfrigkeit und Kreislaufkollaps. Insbesondere Kleinkinder sind sehr gefährdet. Setzen Sie sich bei dem Verdacht auf eine Überdosierung umgehend mit einem Arzt in Verbindung. Einnahme vergessen? Setzen Sie die Einnahme zum nächsten vorgeschriebenen Zeitpunkt ganz normal (also nicht mit der doppelten Menge) fort. Generell gilt: Achten Sie vor allem bei Säuglingen, Kleinkindern und älteren Menschen auf eine gewissenhafte Dosierung. Im Zweifelsfalle fragen Sie Ihren Arzt oder Apotheker nach etwaigen Auswirkungen oder Vorsichtsmassnahmen. Eine vom Arzt verordnete Dosierung kann von den Angaben der Packungsbeilage abweichen. Da der Arzt sie individuell abstimmt, sollten Sie das Arzneimittel daher nach seinen Anweisungen anwenden. Wie wirkt der Inhaltsstoff des Arzneimittels? Eisen gehört zu den lebenswichtigen Spurenelementen und ist im Körper an vielen Stoffwechselvorgängen beteiligt. Wichtig ist Eisen zum Beispiel für die Bildung roter Blutkörperchen. Inhaltsstoffe Wirkstoffe 15 ml Sirup enth.: Eisen(II)-D-gluconat-x-Wasser 105,5-116,09 mg Eisen(II)-Ion 12,26 mg Inhaltsstoffe 15 ml Sirup enth.: Ascorbinsäure Hibiscusfruchtkelch-Extrakt; Auszugsmittel: Wasser Fenchel-Extrakt; Auszugsmittel: Wasser Karotten-Extrakt; Auszugsmittel: Wasser Queckenwurzelstock-Extrakt; Auszugsmittel: Wasser Schafgarbenkraut-Extrakt; Auszugsmittel: Wasser Angelikawurzel-Extrakt; Auszugsmittel: Wasser Schachtelhalmkraut-Extrakt; Auszugsmittel: Wasser Spitzwegerichkraut-Extrakt; Auszugsmittel: Wasser Wacholderbeeren-Extrakt; Auszugsmittel: Wasser Wegwartenwurzel-Extrakt; Auszugsmittel: Wasser Bitterorangenschalen-Extrakt; Auszugsmittel: Wasser Hefe-Autolysat Traubensaft-Konzentrat Kirschfruchtsaft-Konzentrat Birnensaft-Konzentrat Brombeersaft-Konzentrat Schwarze Johannisbeere-Saftkonzentrat Bienenhonig Hagebutte-Dickextrakt; Auszugsmittel: Wasser Fructosesirup 70% Apfelsinen-Aroma Wasser, gereinigtes Hinweise Hinweise Aufbewahrung Lagerung vor Anbruch Das Arzneimittel muss vor Hitze geschützt aufbewahrt werden. Aufbewahrung nach Anbruch oder Zubereitung Das Arzneimittel darf nach Anbruch/Zubereitung höchstens 4 Wochen verwendet werden! Das Arzneimittel muss nach Anbruch/Zubereitung im Kühlschrank aufbewahrt werden! Stehend im Kühlschrank. Gegenanzeigen Was spricht gegen eine Anwendung? Immer: Überempfindlichkeit gegen die Inhaltsstoffe Blutarmut mit Eisenverwertungsstörung, wie z.B.: Sideroachrestische Anämie Thalassämie Bleianämie Hämochromatose (Eisenüberladung) hämolytische Anämie (Blutarmut aufgrund verkürzter Lebensdauer der roten Blutkörperchen) Unter Umständen - sprechen Sie hierzu mit Ihrem Arzt oder Apotheker: Magenschleimhautentzündung Geschwüre im Verdauungstrakt Entzündliche Darmerkrankungen, wie: Colitis ulcerosa Morbus Crohn Welche Altersgruppe ist zu beachten? Kinder unter 6 Jahren: Das Arzneimittel sollte in dieser Altersgruppe in der Regel nicht angewendet werden. Was ist mit Schwangerschaft und Stillzeit? Schwangerschaft: Wenden Sie sich an Ihren Arzt. Es spielen verschiedene Überlegungen eine Rolle, ob und wie das Arzneimittel in der Schwangerschaft angewendet werden kann. Stillzeit: Wenden Sie sich an Ihren Arzt oder Apotheker. Er wird Ihre besondere Ausgangslage prüfen und Sie entsprechend beraten, ob und wie Sie mit dem Stillen weitermachen können. Ist Ihnen das Arzneimittel trotz einer Gegenanzeige verordnet worden, sprechen Sie mit Ihrem Arzt oder Apotheker. Der therapeutische Nutzen kann höher sein, als das Risiko, das die Anwendung bei einer Gegenanzeige in sich birgt. Nebenwirkungen Welche unerwünschten Wirkungen können auftreten? Magen-Darm-Beschwerden, wie: Bauchschmerzen Übelkeit Erbrechen Appetitlosigkeit Durchfälle Verstopfung Schwarzfärbung des Stuhls, die unbedenklich ist Verfärbung der Zähne, die durch gute Mundhygiene vermieden werden kann Bemerken Sie eine Befindlichkeitsstörung oder Veränderung während der Behandlung, wenden Sie sich an Ihren Arzt oder Apotheker. Für die Information an dieser Stelle werden vor allem Nebenwirkungen berücksichtigt, die bei mindestens einem von 1.000 behandelten Patienten auftreten. Wechselwirkungen Bei gleichzeitiger Antibiotikatherapie mit Tetracyclinen wird die Resorption derTetracycline behindert. Ebenso wird die Resorption von Penicillamin behindert. Beigleichzeitiger Einnahme von Antacida oder Colestyramin wird die Aufnahme mindert. Hinweis: Gerbstoffe, wie sie in Kaffee und schwarzem Tee enthalten sind, können wie bei allenEisenpräparaten mit Eisen unlösliche Verbindungen bilden, deren Eisen im Körper nicht verwertet werden kann. Daher sollte zwischen der Einnahme von Floradix Kräuterblut mitEisen und dem Genuss von Tee oder Kaffee mindestens eine Zeitspanne von 1/2 Stundeliegen.

Anbieter: Vitalsana Versand...
Stand: 04.12.2020
Zum Angebot
FLORADIX mit Eisen Lösung zum Einnehmen
1,29 € *
zzgl. 3,00 € Versand

Gebrauchsinformationen Anwendungsgebiete Eisenmangel, zur Vorbeugung, z.B. in Schwangerschaft und Stillzeit Wirkstoffe 15 ml Sirup enth.: Eisen(II)-D-gluconat-x-Wasser 105,5-116,09 mg Eisen(II)-Ion 12,26 mg Warnhinweise Was sollten Sie beachten? Der Urin kann verfärbt werden. Vorsicht bei Allergie gegen Eisenhydroxidsucrose! Vorsicht bei Allergie gegen Ascorbinsäure (Vitamin C)! Vorsicht bei Allergie gegen Gewürze, wie z.B. Anis, Beifuss, Dill, Fenchel, Karotte, Koriander, Kümmel, Paprika, Petersilie, Sellerie und Tomaten! Vorsicht bei Allergie gegen Karotte, Ginseng und Efeu! Vorsicht bei Allergie gegen Korbblütler (lateinischer Name = Kompositen), z.B. Arnika, Ringelblume, Schafgarbe, Sonnenhut und Kamille! Vorsicht bei Allergie gegen Hefe! Vorsicht bei Überempfindlichkeit gegen einen der arzneilich wirksamen oder sonstigen Bestandteile! Vorsicht bei einer Unverträglichkeit gegenüber Fructose (Fruchtzucker). Wenn Sie eine Diabetes-Diät einhalten müssen, sollten Sie den Zuckergehalt berücksichtigen. Vorsicht bei einer Unverträglichkeit gegenüber Glucose und Fructose. Wenn Sie eine Diabetes-Diät einhalten müssen, sollten Sie den Zuckergehalt berücksichtigen. Es kann Arzneimittel geben, mit denen Wechselwirkungen auftreten. Sie sollten deswegen generell vor der Behandlung mit einem neuen Arzneimittel jedes andere, das Sie bereits anwenden, dem Arzt oder Apotheker angeben. Das gilt auch für Arzneimittel, die Sie selbst kaufen, nur gelegentlich anwenden oder deren Anwendung schon einige Zeit zurückliegt. Kaffee, Cola-Getränke, Mate-Tee sowie grüner und schwarzer Tee sollen während der Behandlung mit dem Medikament vermieden werden. Milch und Milchprodukte (Quark, Joghurt, Käse), ebenso Mineralwasser, mit Kalzium angereicherte Getränke und Mineralstoffpräparate, sind innerhalb von 2 Stunden vor und 4 Stunden nach der Einnahme zu meiden. Weitere Pflichtinformationen Zu Risiken und Nebenwirkungen lesen Sie die Packungsbeilage und fragen Sie Ihren Arzt oder Apotheker! Hinweise: Der Verkäufer behält sich vor, eine pharmazeutische Kontrolle durch unsere Apotheker über die bestellte Menge des Medikamentes durchzuführen. Hierbei kann es zu Kürzungen bei Ihrer Bestellung zu diesem Produkt kommen. Der Rechnungsbetrag wird dann automatisch angepasst. Anwendungsempfehlung Dosierung Allgemeine Dosierungsempfehlung: Einzeldosis Gesamtdosis Personenkreis Zeitpunkt 15 ml 2-mal täglich Kinder von 6-10 Jahren morgens und abends, vor der Mahlzeit (ca. 30 Minuten) 15 ml 3-mal täglich Kinder ab 10 Jahren und Erwachsene morgens, mittags und abends, vor der Mahlzeit (ca. 30 Minuten)Alternativ: Einzeldosis Gesamtdosis Personenkreis Zeitpunkt 22,5 ml 2-mal täglich Kinder ab 10 Jahren und Erwachsene morgens und abends, vor der Mahlzeit (ca. 30 Minuten) Dosierhilfe: Dem Arzneimittel liegt für eine korrekte Dosierung ein Messbehältnis bei. Anwendungshinweise Die Gesamtdosis sollte nicht ohne Rücksprache mit einem Arzt oder Apotheker überschritten werden. Art der Anwendung? Nehmen Sie das Arzneimittel ein. Die Einnahme erfolgt am besten gekühlt. Vor Gebrauch schütteln. Dauer der Anwendung? Die Anwendungsdauer richtet sich nach der Art der Beschwerden und/oder dem Verlauf der Erkrankung. Sie sollte deshalb in Absprache mit Ihrem Arzt festgelegt werden. Überdosierung? Es kann zu einer Vielzahl von Überdosierungserscheinungen kommen, unter anderem zu Übelkeit, blutigem Erbrechen, Magenbeschwerden, Durchfall, Schläfrigkeit und Kreislaufkollaps. Insbesondere Kleinkinder sind sehr gefährdet. Setzen Sie sich bei dem Verdacht auf eine Überdosierung umgehend mit einem Arzt in Verbindung. Einnahme vergessen? Setzen Sie die Einnahme zum nächsten vorgeschriebenen Zeitpunkt ganz normal (also nicht mit der doppelten Menge) fort. Generell gilt: Achten Sie vor allem bei Säuglingen, Kleinkindern und älteren Menschen auf eine gewissenhafte Dosierung. Im Zweifelsfalle fragen Sie Ihren Arzt oder Apotheker nach etwaigen Auswirkungen oder Vorsichtsmassnahmen. Eine vom Arzt verordnete Dosierung kann von den Angaben der Packungsbeilage abweichen. Da der Arzt sie individuell abstimmt, sollten Sie das Arzneimittel daher nach seinen Anweisungen anwenden. Wie wirkt der Inhaltsstoff des Arzneimittels? Eisen gehört zu den lebenswichtigen Spurenelementen und ist im Körper an vielen Stoffwechselvorgängen beteiligt. Wichtig ist Eisen zum Beispiel für die Bildung roter Blutkörperchen. Inhaltsstoffe Wirkstoffe 15 ml Sirup enth.: Eisen(II)-D-gluconat-x-Wasser 105,5-116,09 mg Eisen(II)-Ion 12,26 mg Inhaltsstoffe 15 ml Sirup enth.: Ascorbinsäure Hibiscusfruchtkelch-Extrakt; Auszugsmittel: Wasser Fenchel-Extrakt; Auszugsmittel: Wasser Karotten-Extrakt; Auszugsmittel: Wasser Queckenwurzelstock-Extrakt; Auszugsmittel: Wasser Schafgarbenkraut-Extrakt; Auszugsmittel: Wasser Angelikawurzel-Extrakt; Auszugsmittel: Wasser Schachtelhalmkraut-Extrakt; Auszugsmittel: Wasser Spitzwegerichkraut-Extrakt; Auszugsmittel: Wasser Wacholderbeeren-Extrakt; Auszugsmittel: Wasser Wegwartenwurzel-Extrakt; Auszugsmittel: Wasser Bitterorangenschalen-Extrakt; Auszugsmittel: Wasser Hefe-Autolysat Traubensaft-Konzentrat Kirschfruchtsaft-Konzentrat Birnensaft-Konzentrat Brombeersaft-Konzentrat Schwarze Johannisbeere-Saftkonzentrat Bienenhonig Hagebutte-Dickextrakt; Auszugsmittel: Wasser Fructosesirup 70% Apfelsinen-Aroma Wasser, gereinigtes Hinweise Hinweise Aufbewahrung Lagerung vor Anbruch Das Arzneimittel muss vor Hitze geschützt aufbewahrt werden. Aufbewahrung nach Anbruch oder Zubereitung Das Arzneimittel darf nach Anbruch/Zubereitung höchstens 4 Wochen verwendet werden! Das Arzneimittel muss nach Anbruch/Zubereitung im Kühlschrank aufbewahrt werden! Stehend im Kühlschrank. Gegenanzeigen Was spricht gegen eine Anwendung? Immer: Überempfindlichkeit gegen die Inhaltsstoffe Blutarmut mit Eisenverwertungsstörung, wie z.B.: Sideroachrestische Anämie Thalassämie Bleianämie Hämochromatose (Eisenüberladung) hämolytische Anämie (Blutarmut aufgrund verkürzter Lebensdauer der roten Blutkörperchen) Unter Umständen - sprechen Sie hierzu mit Ihrem Arzt oder Apotheker: Magenschleimhautentzündung Geschwüre im Verdauungstrakt Entzündliche Darmerkrankungen, wie: Colitis ulcerosa Morbus Crohn Welche Altersgruppe ist zu beachten? Kinder unter 6 Jahren: Das Arzneimittel sollte in dieser Altersgruppe in der Regel nicht angewendet werden. Was ist mit Schwangerschaft und Stillzeit? Schwangerschaft: Wenden Sie sich an Ihren Arzt. Es spielen verschiedene Überlegungen eine Rolle, ob und wie das Arzneimittel in der Schwangerschaft angewendet werden kann. Stillzeit: Wenden Sie sich an Ihren Arzt oder Apotheker. Er wird Ihre besondere Ausgangslage prüfen und Sie entsprechend beraten, ob und wie Sie mit dem Stillen weitermachen können. Ist Ihnen das Arzneimittel trotz einer Gegenanzeige verordnet worden, sprechen Sie mit Ihrem Arzt oder Apotheker. Der therapeutische Nutzen kann höher sein, als das Risiko, das die Anwendung bei einer Gegenanzeige in sich birgt. Nebenwirkungen Welche unerwünschten Wirkungen können auftreten? Magen-Darm-Beschwerden, wie: Bauchschmerzen Übelkeit Erbrechen Appetitlosigkeit Durchfälle Verstopfung Schwarzfärbung des Stuhls, die unbedenklich ist Verfärbung der Zähne, die durch gute Mundhygiene vermieden werden kann Bemerken Sie eine Befindlichkeitsstörung oder Veränderung während der Behandlung, wenden Sie sich an Ihren Arzt oder Apotheker. Für die Information an dieser Stelle werden vor allem Nebenwirkungen berücksichtigt, die bei mindestens einem von 1.000 behandelten Patienten auftreten. Wechselwirkungen Bei gleichzeitiger Antibiotikatherapie mit Tetracyclinen wird die Resorption derTetracycline behindert. Ebenso wird die Resorption von Penicillamin behindert. Beigleichzeitiger Einnahme von Antacida oder Colestyramin wird die Aufnahme mindert. Hinweis: Gerbstoffe, wie sie in Kaffee und schwarzem Tee enthalten sind, können wie bei allenEisenpräparaten mit Eisen unlösliche Verbindungen bilden, deren Eisen im Körper nicht verwertet werden kann. Daher sollte zwischen der Einnahme von Floradix Kräuterblut mitEisen und dem Genuss von Tee oder Kaffee mindestens eine Zeitspanne von 1/2 Stundeliegen.

Anbieter: Vitalsana Versand...
Stand: 04.12.2020
Zum Angebot
FLORADIX mit Eisen Lösung zum Einnehmen
13,99 € *
zzgl. 3,00 € Versand

Gebrauchsinformationen Anwendungsgebiete Eisenmangel, zur Vorbeugung, z.B. in Schwangerschaft und Stillzeit Wirkstoffe 15 ml Sirup enth.: Eisen(II)-D-gluconat-x-Wasser 105,5-116,09 mg Eisen(II)-Ion 12,26 mg Warnhinweise Was sollten Sie beachten? Der Urin kann verfärbt werden. Vorsicht bei Allergie gegen Eisenhydroxidsucrose! Vorsicht bei Allergie gegen Ascorbinsäure (Vitamin C)! Vorsicht bei Allergie gegen Gewürze, wie z.B. Anis, Beifuss, Dill, Fenchel, Karotte, Koriander, Kümmel, Paprika, Petersilie, Sellerie und Tomaten! Vorsicht bei Allergie gegen Karotte, Ginseng und Efeu! Vorsicht bei Allergie gegen Korbblütler (lateinischer Name = Kompositen), z.B. Arnika, Ringelblume, Schafgarbe, Sonnenhut und Kamille! Vorsicht bei Allergie gegen Hefe! Vorsicht bei Überempfindlichkeit gegen einen der arzneilich wirksamen oder sonstigen Bestandteile! Vorsicht bei einer Unverträglichkeit gegenüber Fructose (Fruchtzucker). Wenn Sie eine Diabetes-Diät einhalten müssen, sollten Sie den Zuckergehalt berücksichtigen. Vorsicht bei einer Unverträglichkeit gegenüber Glucose und Fructose. Wenn Sie eine Diabetes-Diät einhalten müssen, sollten Sie den Zuckergehalt berücksichtigen. Es kann Arzneimittel geben, mit denen Wechselwirkungen auftreten. Sie sollten deswegen generell vor der Behandlung mit einem neuen Arzneimittel jedes andere, das Sie bereits anwenden, dem Arzt oder Apotheker angeben. Das gilt auch für Arzneimittel, die Sie selbst kaufen, nur gelegentlich anwenden oder deren Anwendung schon einige Zeit zurückliegt. Kaffee, Cola-Getränke, Mate-Tee sowie grüner und schwarzer Tee sollen während der Behandlung mit dem Medikament vermieden werden. Milch und Milchprodukte (Quark, Joghurt, Käse), ebenso Mineralwasser, mit Kalzium angereicherte Getränke und Mineralstoffpräparate, sind innerhalb von 2 Stunden vor und 4 Stunden nach der Einnahme zu meiden. Weitere Pflichtinformationen Zu Risiken und Nebenwirkungen lesen Sie die Packungsbeilage und fragen Sie Ihren Arzt oder Apotheker! Hinweise: Der Verkäufer behält sich vor, eine pharmazeutische Kontrolle durch unsere Apotheker über die bestellte Menge des Medikamentes durchzuführen. Hierbei kann es zu Kürzungen bei Ihrer Bestellung zu diesem Produkt kommen. Der Rechnungsbetrag wird dann automatisch angepasst. Anwendungsempfehlung Dosierung Allgemeine Dosierungsempfehlung: Einzeldosis Gesamtdosis Personenkreis Zeitpunkt 15 ml 2-mal täglich Kinder von 6-10 Jahren morgens und abends, vor der Mahlzeit (ca. 30 Minuten) 15 ml 3-mal täglich Kinder ab 10 Jahren und Erwachsene morgens, mittags und abends, vor der Mahlzeit (ca. 30 Minuten)Alternativ: Einzeldosis Gesamtdosis Personenkreis Zeitpunkt 22,5 ml 2-mal täglich Kinder ab 10 Jahren und Erwachsene morgens und abends, vor der Mahlzeit (ca. 30 Minuten) Dosierhilfe: Dem Arzneimittel liegt für eine korrekte Dosierung ein Messbehältnis bei. Anwendungshinweise Die Gesamtdosis sollte nicht ohne Rücksprache mit einem Arzt oder Apotheker überschritten werden. Art der Anwendung? Nehmen Sie das Arzneimittel ein. Die Einnahme erfolgt am besten gekühlt. Vor Gebrauch schütteln. Dauer der Anwendung? Die Anwendungsdauer richtet sich nach der Art der Beschwerden und/oder dem Verlauf der Erkrankung. Sie sollte deshalb in Absprache mit Ihrem Arzt festgelegt werden. Überdosierung? Es kann zu einer Vielzahl von Überdosierungserscheinungen kommen, unter anderem zu Übelkeit, blutigem Erbrechen, Magenbeschwerden, Durchfall, Schläfrigkeit und Kreislaufkollaps. Insbesondere Kleinkinder sind sehr gefährdet. Setzen Sie sich bei dem Verdacht auf eine Überdosierung umgehend mit einem Arzt in Verbindung. Einnahme vergessen? Setzen Sie die Einnahme zum nächsten vorgeschriebenen Zeitpunkt ganz normal (also nicht mit der doppelten Menge) fort. Generell gilt: Achten Sie vor allem bei Säuglingen, Kleinkindern und älteren Menschen auf eine gewissenhafte Dosierung. Im Zweifelsfalle fragen Sie Ihren Arzt oder Apotheker nach etwaigen Auswirkungen oder Vorsichtsmassnahmen. Eine vom Arzt verordnete Dosierung kann von den Angaben der Packungsbeilage abweichen. Da der Arzt sie individuell abstimmt, sollten Sie das Arzneimittel daher nach seinen Anweisungen anwenden. Wie wirkt der Inhaltsstoff des Arzneimittels? Eisen gehört zu den lebenswichtigen Spurenelementen und ist im Körper an vielen Stoffwechselvorgängen beteiligt. Wichtig ist Eisen zum Beispiel für die Bildung roter Blutkörperchen. Inhaltsstoffe Wirkstoffe 15 ml Sirup enth.: Eisen(II)-D-gluconat-x-Wasser 105,5-116,09 mg Eisen(II)-Ion 12,26 mg Inhaltsstoffe 15 ml Sirup enth.: Ascorbinsäure Hibiscusfruchtkelch-Extrakt; Auszugsmittel: Wasser Fenchel-Extrakt; Auszugsmittel: Wasser Karotten-Extrakt; Auszugsmittel: Wasser Queckenwurzelstock-Extrakt; Auszugsmittel: Wasser Schafgarbenkraut-Extrakt; Auszugsmittel: Wasser Angelikawurzel-Extrakt; Auszugsmittel: Wasser Schachtelhalmkraut-Extrakt; Auszugsmittel: Wasser Spitzwegerichkraut-Extrakt; Auszugsmittel: Wasser Wacholderbeeren-Extrakt; Auszugsmittel: Wasser Wegwartenwurzel-Extrakt; Auszugsmittel: Wasser Bitterorangenschalen-Extrakt; Auszugsmittel: Wasser Hefe-Autolysat Traubensaft-Konzentrat Kirschfruchtsaft-Konzentrat Birnensaft-Konzentrat Brombeersaft-Konzentrat Schwarze Johannisbeere-Saftkonzentrat Bienenhonig Hagebutte-Dickextrakt; Auszugsmittel: Wasser Fructosesirup 70% Apfelsinen-Aroma Wasser, gereinigtes Hinweise Hinweise Aufbewahrung Lagerung vor Anbruch Das Arzneimittel muss vor Hitze geschützt aufbewahrt werden. Aufbewahrung nach Anbruch oder Zubereitung Das Arzneimittel darf nach Anbruch/Zubereitung höchstens 4 Wochen verwendet werden! Das Arzneimittel muss nach Anbruch/Zubereitung im Kühlschrank aufbewahrt werden! Stehend im Kühlschrank. Gegenanzeigen Was spricht gegen eine Anwendung? Immer: Überempfindlichkeit gegen die Inhaltsstoffe Blutarmut mit Eisenverwertungsstörung, wie z.B.: Sideroachrestische Anämie Thalassämie Bleianämie Hämochromatose (Eisenüberladung) hämolytische Anämie (Blutarmut aufgrund verkürzter Lebensdauer der roten Blutkörperchen) Unter Umständen - sprechen Sie hierzu mit Ihrem Arzt oder Apotheker: Magenschleimhautentzündung Geschwüre im Verdauungstrakt Entzündliche Darmerkrankungen, wie: Colitis ulcerosa Morbus Crohn Welche Altersgruppe ist zu beachten? Kinder unter 6 Jahren: Das Arzneimittel sollte in dieser Altersgruppe in der Regel nicht angewendet werden. Was ist mit Schwangerschaft und Stillzeit? Schwangerschaft: Wenden Sie sich an Ihren Arzt. Es spielen verschiedene Überlegungen eine Rolle, ob und wie das Arzneimittel in der Schwangerschaft angewendet werden kann. Stillzeit: Wenden Sie sich an Ihren Arzt oder Apotheker. Er wird Ihre besondere Ausgangslage prüfen und Sie entsprechend beraten, ob und wie Sie mit dem Stillen weitermachen können. Ist Ihnen das Arzneimittel trotz einer Gegenanzeige verordnet worden, sprechen Sie mit Ihrem Arzt oder Apotheker. Der therapeutische Nutzen kann höher sein, als das Risiko, das die Anwendung bei einer Gegenanzeige in sich birgt. Nebenwirkungen Welche unerwünschten Wirkungen können auftreten? Magen-Darm-Beschwerden, wie: Bauchschmerzen Übelkeit Erbrechen Appetitlosigkeit Durchfälle Verstopfung Schwarzfärbung des Stuhls, die unbedenklich ist Verfärbung der Zähne, die durch gute Mundhygiene vermieden werden kann Bemerken Sie eine Befindlichkeitsstörung oder Veränderung während der Behandlung, wenden Sie sich an Ihren Arzt oder Apotheker. Für die Information an dieser Stelle werden vor allem Nebenwirkungen berücksichtigt, die bei mindestens einem von 1.000 behandelten Patienten auftreten. Wechselwirkungen Bei gleichzeitiger Antibiotikatherapie mit Tetracyclinen wird die Resorption derTetracycline behindert. Ebenso wird die Resorption von Penicillamin behindert. Beigleichzeitiger Einnahme von Antacida oder Colestyramin wird die Aufnahme mindert. Hinweis: Gerbstoffe, wie sie in Kaffee und schwarzem Tee enthalten sind, können wie bei allenEisenpräparaten mit Eisen unlösliche Verbindungen bilden, deren Eisen im Körper nicht verwertet werden kann. Daher sollte zwischen der Einnahme von Floradix Kräuterblut mitEisen und dem Genuss von Tee oder Kaffee mindestens eine Zeitspanne von 1/2 Stundeliegen.

Anbieter: Vitalsana Versand...
Stand: 04.12.2020
Zum Angebot
THIOGAMMA 600 oral Filmtabletten
87,69 € *
ggf. zzgl. Versand

Gebrauchsinformationen Anwendungsgebiete Missempfindung bei diabetischer Neuropathie Wirkstoffe 1 Tablette enth.: DL-alpha-Liponsäure 600 mg Warnhinweise Was sollten Sie beachten? Vorsicht bei Allergie gegen Bindemittel (z.B. Carboxymethylcellulose mit der E-Nummer E 466)! Vorsicht bei einer Unverträglichkeit gegenüber Lactose. Wenn Sie eine Diabetes-Diät einhalten müssen, sollten Sie den Zuckergehalt berücksichtigen. Es kann Arzneimittel geben, mit denen Wechselwirkungen auftreten. Sie sollten deswegen generell vor der Behandlung mit einem neuen Arzneimittel jedes andere, das Sie bereits anwenden, dem Arzt oder Apotheker angeben. Das gilt auch für Arzneimittel, die Sie selbst kaufen, nur gelegentlich anwenden oder deren Anwendung schon einige Zeit zurückliegt. Weitere Pflichtinformationen Zu Risiken und Nebenwirkungen lesen Sie die Packungsbeilage und fragen Sie Ihren Arzt oder Apotheker! Hinweise: Der Verkäufer behält sich vor, eine pharmazeutische Kontrolle durch unsere Apotheker über die bestellte Menge des Medikamentes durchzuführen. Hierbei kann es zu Kürzungen bei Ihrer Bestellung zu diesem Produkt kommen. Der Rechnungsbetrag wird dann automatisch angepasst. Anwendungsempfehlung Dosierung Einzeldosis Gesamtdosis Personenkreis Zeitpunkt 1 Tablette 1-mal täglich Erwachsene vor der ersten Mahlzeit (ca. 30 Minuten) Anwendungshinweise Die Gesamtdosis sollte nicht ohne Rücksprache mit einem Arzt oder Apotheker überschritten werden. Art der Anwendung? Nehmen Sie das Arzneimittel mit Flüssigkeit (z.B. 1 Glas Wasser) ein. Dauer der Anwendung? Die Anwendungsdauer richtet sich nach der Art der Beschwerden und/oder dem Verlauf der Erkrankung. Prinzipiell ist die Dauer der Anwendung zeitlich nicht begrenzt, das Arzneimittel kann daher längerfristig angewendet werden. Überdosierung? Bei einer Überdosierung kann es unter anderem zu Übelkeit, Erbrechen, Krampfanfällen sowie zu schweren Blutgerinnungsstörungen kommen. Setzen Sie sich bei dem Verdacht auf eine Überdosierung umgehend mit einem Arzt in Verbindung. Einnahme vergessen? Setzen Sie die Einnahme zum nächsten vorgeschriebenen Zeitpunkt ganz normal (also nicht mit der doppelten Menge) fort. Generell gilt: Achten Sie vor allem bei Säuglingen, Kleinkindern und älteren Menschen auf eine gewissenhafte Dosierung. Im Zweifelsfalle fragen Sie Ihren Arzt oder Apotheker nach etwaigen Auswirkungen oder Vorsichtsmassnahmen. Eine vom Arzt verordnete Dosierung kann von den Angaben der Packungsbeilage abweichen. Da der Arzt sie individuell abstimmt, sollten Sie das Arzneimittel daher nach seinen Anweisungen anwenden. Wie wirkt der Inhaltsstoff des Arzneimittels? Der Wirkstoff schützt die Nerven der Arme und vor allem Beine vor den schädigenden Einflüssen der Zuckerkrankheit (Diabetes). Dafür kommen zwei Mechanismen zum Tragen: Zum einen sorgt der Stoff dafür, dass die Blutversorgung der Nerven nicht von Abbauprodukten, die bei einem zu hohen Zuckergehalt im Blut entstehen, behindert wird. Um das zu erreichen vermindert der Wirkstoff die Entstehung dieser Produkte. Zum anderen fängt er Nerven schädigende Stoffe ab, die wegen einer ungenügenden Blut- und damit verbundenen Sauerstoffversorgung entstehen. Inhaltsstoffe Wirkstoffe 1 Tablette enth.: DL-alpha-Liponsäure 600 mg Inhaltsstoffe 1 Tablette enth.: Hypromellose Croscarmellose natrium Simeticon Lactose-1-Wasser Magnesium stearat Macrogol 6000 Talkum Natriumdodecylsulfat Cellulose, mikrokristalline Siliciumdioxid, hochdisperses Hinweise Hinweise Aufbewahrung Das Arzneimittel muss vor Hitze geschützt im Dunkeln (z.B. im Umkarton) aufbewahrt werden. Gegenanzeigen Was spricht gegen eine Anwendung? Überempfindlichkeit gegen die Inhaltsstoffe Welche Altersgruppe ist zu beachten? Kinder und Jugendliche unter 18 Jahren: Das Arzneimittel darf nicht angewendet werden. Was ist mit Schwangerschaft und Stillzeit? Schwangerschaft: Wenden Sie sich an Ihren Arzt. Es spielen verschiedene Überlegungen eine Rolle, ob und wie das Arzneimittel in der Schwangerschaft angewendet werden kann. Stillzeit: Wenden Sie sich an Ihren Arzt oder Apotheker. Er wird Ihre besondere Ausgangslage prüfen und Sie entsprechend beraten, ob und wie Sie mit dem Stillen weitermachen können. Ist Ihnen das Arzneimittel trotz einer Gegenanzeige verordnet worden, sprechen Sie mit Ihrem Arzt oder Apotheker. Der therapeutische Nutzen kann höher sein, als das Risiko, das die Anwendung bei einer Gegenanzeige in sich birgt. Nebenwirkungen Welche unerwünschten Wirkungen können auftreten? Für das Arzneimittel sind nur Nebenwirkungen beschrieben, die bisher nur in Ausnahmefällen aufgetreten sind. Bemerken Sie eine Befindlichkeitsstörung oder Veränderung während der Behandlung, wenden Sie sich an Ihren Arzt oder Apotheker. Für die Information an dieser Stelle werden vor allem Nebenwirkungen berücksichtigt, die bei mindestens einem von 1.000 behandelten Patienten auftreten.

Anbieter: Vitalsana Versand...
Stand: 04.12.2020
Zum Angebot
THIOGAMMA 600 oral Filmtabletten
34,09 € *
ggf. zzgl. Versand

Gebrauchsinformationen Anwendungsgebiete Missempfindung bei diabetischer Neuropathie Wirkstoffe 1 Tablette enth.: DL-alpha-Liponsäure 600 mg Warnhinweise Was sollten Sie beachten? Vorsicht bei Allergie gegen Bindemittel (z.B. Carboxymethylcellulose mit der E-Nummer E 466)! Vorsicht bei einer Unverträglichkeit gegenüber Lactose. Wenn Sie eine Diabetes-Diät einhalten müssen, sollten Sie den Zuckergehalt berücksichtigen. Es kann Arzneimittel geben, mit denen Wechselwirkungen auftreten. Sie sollten deswegen generell vor der Behandlung mit einem neuen Arzneimittel jedes andere, das Sie bereits anwenden, dem Arzt oder Apotheker angeben. Das gilt auch für Arzneimittel, die Sie selbst kaufen, nur gelegentlich anwenden oder deren Anwendung schon einige Zeit zurückliegt. Weitere Pflichtinformationen Zu Risiken und Nebenwirkungen lesen Sie die Packungsbeilage und fragen Sie Ihren Arzt oder Apotheker! Hinweise: Der Verkäufer behält sich vor, eine pharmazeutische Kontrolle durch unsere Apotheker über die bestellte Menge des Medikamentes durchzuführen. Hierbei kann es zu Kürzungen bei Ihrer Bestellung zu diesem Produkt kommen. Der Rechnungsbetrag wird dann automatisch angepasst. Anwendungsempfehlung Dosierung Einzeldosis Gesamtdosis Personenkreis Zeitpunkt 1 Tablette 1-mal täglich Erwachsene vor der ersten Mahlzeit (ca. 30 Minuten) Anwendungshinweise Die Gesamtdosis sollte nicht ohne Rücksprache mit einem Arzt oder Apotheker überschritten werden. Art der Anwendung? Nehmen Sie das Arzneimittel mit Flüssigkeit (z.B. 1 Glas Wasser) ein. Dauer der Anwendung? Die Anwendungsdauer richtet sich nach der Art der Beschwerden und/oder dem Verlauf der Erkrankung. Prinzipiell ist die Dauer der Anwendung zeitlich nicht begrenzt, das Arzneimittel kann daher längerfristig angewendet werden. Überdosierung? Bei einer Überdosierung kann es unter anderem zu Übelkeit, Erbrechen, Krampfanfällen sowie zu schweren Blutgerinnungsstörungen kommen. Setzen Sie sich bei dem Verdacht auf eine Überdosierung umgehend mit einem Arzt in Verbindung. Einnahme vergessen? Setzen Sie die Einnahme zum nächsten vorgeschriebenen Zeitpunkt ganz normal (also nicht mit der doppelten Menge) fort. Generell gilt: Achten Sie vor allem bei Säuglingen, Kleinkindern und älteren Menschen auf eine gewissenhafte Dosierung. Im Zweifelsfalle fragen Sie Ihren Arzt oder Apotheker nach etwaigen Auswirkungen oder Vorsichtsmassnahmen. Eine vom Arzt verordnete Dosierung kann von den Angaben der Packungsbeilage abweichen. Da der Arzt sie individuell abstimmt, sollten Sie das Arzneimittel daher nach seinen Anweisungen anwenden. Wie wirkt der Inhaltsstoff des Arzneimittels? Der Wirkstoff schützt die Nerven der Arme und vor allem Beine vor den schädigenden Einflüssen der Zuckerkrankheit (Diabetes). Dafür kommen zwei Mechanismen zum Tragen: Zum einen sorgt der Stoff dafür, dass die Blutversorgung der Nerven nicht von Abbauprodukten, die bei einem zu hohen Zuckergehalt im Blut entstehen, behindert wird. Um das zu erreichen vermindert der Wirkstoff die Entstehung dieser Produkte. Zum anderen fängt er Nerven schädigende Stoffe ab, die wegen einer ungenügenden Blut- und damit verbundenen Sauerstoffversorgung entstehen. Inhaltsstoffe Wirkstoffe 1 Tablette enth.: DL-alpha-Liponsäure 600 mg Inhaltsstoffe 1 Tablette enth.: Hypromellose Croscarmellose natrium Simeticon Lactose-1-Wasser Magnesium stearat Macrogol 6000 Talkum Natriumdodecylsulfat Cellulose, mikrokristalline Siliciumdioxid, hochdisperses Hinweise Hinweise Aufbewahrung Das Arzneimittel muss vor Hitze geschützt im Dunkeln (z.B. im Umkarton) aufbewahrt werden. Gegenanzeigen Was spricht gegen eine Anwendung? Überempfindlichkeit gegen die Inhaltsstoffe Welche Altersgruppe ist zu beachten? Kinder und Jugendliche unter 18 Jahren: Das Arzneimittel darf nicht angewendet werden. Was ist mit Schwangerschaft und Stillzeit? Schwangerschaft: Wenden Sie sich an Ihren Arzt. Es spielen verschiedene Überlegungen eine Rolle, ob und wie das Arzneimittel in der Schwangerschaft angewendet werden kann. Stillzeit: Wenden Sie sich an Ihren Arzt oder Apotheker. Er wird Ihre besondere Ausgangslage prüfen und Sie entsprechend beraten, ob und wie Sie mit dem Stillen weitermachen können. Ist Ihnen das Arzneimittel trotz einer Gegenanzeige verordnet worden, sprechen Sie mit Ihrem Arzt oder Apotheker. Der therapeutische Nutzen kann höher sein, als das Risiko, das die Anwendung bei einer Gegenanzeige in sich birgt. Nebenwirkungen Welche unerwünschten Wirkungen können auftreten? Für das Arzneimittel sind nur Nebenwirkungen beschrieben, die bisher nur in Ausnahmefällen aufgetreten sind. Bemerken Sie eine Befindlichkeitsstörung oder Veränderung während der Behandlung, wenden Sie sich an Ihren Arzt oder Apotheker. Für die Information an dieser Stelle werden vor allem Nebenwirkungen berücksichtigt, die bei mindestens einem von 1.000 behandelten Patienten auftreten.

Anbieter: Vitalsana Versand...
Stand: 04.12.2020
Zum Angebot